MRTLiteraturlisten
Informationen, KontaktDer Geist von MRTWas ist MRT ?EntstehungsgeschichteWie funktioniert MRT ?Texte über MRTLiteraturliste, Bücher für/über MännerLinks zu MRT relevanten Seiten
Die folgende Liste ist eine Sammlung von Büchern zu den unterschiedlichsten Themen, die mit Männern, Männerbildern, usw. zu tun haben. Um MRT zu machen muß Mann keines der Bücher gelesen haben, aber schaden tuts auch nicht ...

Eine riesige Sammlung von männerrelevanter (englischer) Literatur gibts auch auf der Men's Issues Page.

Literatur zum Thema Mann

  • Anthony Astrach. Wie Männer fühlen: Ihre Reaktionen auf emanzipierte Frauen. Ein Report. Kösel, München, 1992.
  • Robert Bly. Eisenhans. Ein Buch über Männer. Droemer Knaur, München, 1993.
  • Holger Brandes. Ein schwacher Mann kriegt keine Frau. Männer unter sich. Therapeutische Männergruppen und Psychologie des Mannes. Votum, Münster, 1992.
  • Hermann Bullinger.
    • Handbuch Männerarbeit. Psychologie Verlags Union, ?
    • Wenn Männer Väter werden. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg, ?
    • Männer erwachen. Herder, Freiburg, 1995.
  • Robert W. Connell. Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten. Leske & Budrich, 2000.
  • Helga Dietrichs and Margarete Mitscherlich. Männer. Zehn exemplarische Geschichten. Fischer, Frankfurt am Main, 1988.
  • Reuben Fine. Der vergessene Mann. Männliche Psyche und Sexualität aus psychoanalytischer Sicht. Psychologie Verlags Union, Weinheim, 1990.
  • David D. Gilmore. Mythos Mann. Rollen, Rituale, Leitbilder. Artemis & Winkler, München, 1991.
  • M. Greenberg. Ein Vater wird geboren. Quell-Verlag, Stuttgart, ?
  • Walter Hollstein.
    • Die Männer - vorwärts oder zurück?. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart, 1990.
    • Nicht Herrscher, aber kräftig. Die Zukunft der Männer. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg, 1991.
    • "Machen Sie Platz, mein Herr!". Rowohlt, Reinbek bei Hamburg, 1992.
  • Sam Keen. Feuer im Bauch. Über das Mann sein. Hamburg. Kabel, 1991.
  • Dan Kiley. Das Peter-Pan-Syndrom. Männer die nie erwachsen werden. Kabel, Hamburg, 1991.
  • Paul Kochenstein. Amors zweiter Pfeil. Gräfe und Unzer, München, 1995.
  • Bjørn T. Leimbach Männlichkeit leben. Die Stärkung des Maskulinen. Ellert & Richter, September 2007.
  • Dieter Lenzen. Vaterschaft. Vom Patriarchat zur Alimentation. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg, 1987.
  • S. Lerner and H.C. Meiser. Der verlassene Mann. Fischer, Frankfurt am Main, 1995.
  • Michael Meade. Die Mauer und das Wasser des Lebens
  • Eugene Monick. Die Wurzeln der Männlichkeit. Der Phallus in Psychologie und Mythologie. Kösel, München, 1990.
  • Robert Moore and Douglas Gillette. König, Krieger, Liebhaber, Magier. Die Stärken des Mannes. Kösel, München, 1990.
  • Bernd Nitschke. Sexualität und Männlichkeit. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg
  • Christiane Olivier. Die Söhne des Orest. Econ-Verlag, Düsseldorf, ?
  • S. Osherson. Männer entdecken ihre Väter. Herder, Freiburg, 1995.
  • Richard Rohr.
    • Geistliche Reden zur Männerbefreiung. Claudius Verlag, München, 1986.
    • Masken des Maskulinen. Claudius Verlag, München, 1995.
  • Edith Schlaffer and Cheryl Benard.
    • Mütter machen Männer. Heyne, München, 1995.
    • Sind sie noch zu retten?. Deuticke Verlag, 1995.
  • Dieter Schnack.
    • Die Prinzenrolle. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg, 1996
    • Hauptsache Arbeit. Rowohlt Taschenbuch, Reinbek bei Hamburg, ?
    • Schwangerer Mann - was nun?. Holzmeyer Verlag, ?
  • Klaus Schwerma. Stehpinkeln, Die letzte Bastion der Männlichkeit? Identität und Macht in einer männlichen Alltagshandlung. Kleine Verlag, Berlin, 2000
  • Joan Shapiro. Männer sind fremde Länder. Krüger, Frankfurt am Main, 1992.
  • Björn Süfke. Männerseelen - Ein psychologischer Reiseführer. Goldmann Verlag, 2010.
  • Marianne Weissberg. Das letzte Zipfelchen der Macht. Goldmann, München, 1994.
  • Tom Van der Kroon. Die Rückkehr des Löwen. Von Liebe, Lust und Herzenspower.
  • Wilfried Wieck.
    • Männer lassen lieben. Die Sucht nach der Frau. Fischer, Frankfurt am Main, 1988.
    • Wenn Männer lieben lernen. Kreuz, Stuttgart, 1990.
    • Söhne wollen Väter. Wider die weibliche Umklammerung. Hofmann und Campe, Hamburg, 1992.
  • Hans-Georg Wiedemann. Männerfreundschaft. Kreuz Verlag, Stuttgart, 1995.
Literatur zur geschlechtsspezifischen Arbeit mit Jungen
  • Baacke, D. Jugend und Jugendkulturen. Darstellung und Deutung. Weinheim u. München 1993.
  • Bilden, H. Geschlechsspezifische Sozialisation. In: Hurrelmann, K. und Ulrich, D.(Hrsg.) Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim und Basel 1991.
  • Bilddulph, S. Jungen. Wie sie glücklich heranwachsen.
  • Bohleber, W. Identität und Selbst. Die Bedeutung der neueren Entwicklungsforschung für die psychoanalytische Theorie des Selbst. In: Psyche 4(1992).
  • Böhnisch, L. und Winter, R. Männliche Sozialisation. Weinheim und München 1993.
  • Böhnisch, L. Sozialpädagogik des Kindes- und Jugendalters. Eine Einführung. Weinheim und München 1992.
  • Brenner, G. und Grubauer, F. Typisch Mädchen? Typisch Junge? Persönlichkeitsentwicklung und Wandel der Geschlechtsrollen. Weinheim 1991.
  • Büttner, C. und Dittmann, M. (Hrsg.) Brave Mädchen, böse Buben? Zur geschichtlichen Erziehung in Kindergarten und Grundschule. Weinheim 1992.
  • Deutsch-Stix, G. Hauptberuflich Vater: Paare brechen .
  • Enders-Dragässer, U. und Fuchs, C. Jungensozialisation in der Schule. Frankfurt und Darmstadt. 1988.
  • Everett, D. und Schechter, H. Das MännerHandBuch. Berlin 1987.
  • Fernau, J. Die jungen Männer  1991.
  • Frings, M. und Henning, T. Ein Bild vom Mann. Reinbeck 1986.
  • Fuchs, G. Männer. Auf der Suche nach einer neuen Identität. Düsseldorf 1988.
  • Gillmore, D. Mythos Mann. Rollen, Rituale, Leitbilder. München und Zürich 1991.
  • Glöer, N. Sexueller Mißbrauch von Jungen. In: Pro familia magazin 2 (1989).
  • Glöer, N. und Schmiedeskamp-Böhler. Verlorene Kindheit. Jungen als Opfer sexueller Gewalt. München 1990.
  • Goldberg, H. Man(n) bleibt Mann. Möglichkeiten und Grenzen der Veränderung. Reinbeck 1986.
  • Gruen, A. Der Verrat am Selbst. Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau. München 1992.
  • Habermann, C. und Kaufeld, B. Männer und Frauen - Jungen und Mädchen in der Kindertagesstätte.  1997.
  • Hagemann-White, C. Sozialisation weiblich-männlich? Opladen 1984.
  • Hessischer Jugendring e.V. (Hg.) Jungen und Männerarbeit. Nicht immer - aber immer öfter.  1992.
  • Hollstein, W. Nicht Herrscher, aber kräftig. Die Zukunft der Männer. Hamburg 1988.
  • Horstkemper, M und Wagner-Winterhager, L. (Hg.) Mädchen und Jungen - Männer und Frauen in der Schule. Weinheim 1991.
  • Katzenbach, M. Jungenarbeit in der Praxis. Dokumentation von Seminaren zu den Themen „Angst„ und „Aggression„  1994.
  • Keupp, H. Lebensbewältigung im Jugendalter. In: Risiken des Heranwachsens. Materialien zum 8. Jugendbericht, Bd. 3. München 1990.
  • Kinsey, A. C. Das sexuelle Verhalten des Mannes. Frankfurt 1964.
  • Koch, R. und Behn, S. Gewaltbereite Jugendkulturen. Theorie und Praxis sozialpädagogischer Gewaltarbeit. Weinheim und Basel 1997.
  • Krausslach, Fellberg und Düwer. Aggressive Jugendliche. Weinheim und München 1976.
  • Lenz. Spirale der Gewalt. Jungen und Männer als Opfer. Berlin 1996.
  • Lenzen, D. Vaterschaft.
  • Miller, S. Männerfreundschaften. München 1988.
  • Mitscherlich-Nilsen, M. Patriarchalische Strukturen in einer ‚vaterlosen Gesellschaft‘. In: Schulz, H.-J. (Hrsg.) Vatersein. München 1984.
  • Metz-Goekel, S. und Müller, U. Der Mann. Hamburg 1985.
  • Ottomeyer, K. Männlichkeit und Gewalt: Rambo und wir. In: Liebel, M. und Schonig, B. Ist die Zukunft schon verbraucht? Berlin 1987.
  • Pross, H. Die Männer. Reinbeck 1978.
  • Rohr, R. Der wilde Mann. München 1989.
  • Rose, L. und Schneider, G. Männlichkeit und Geschlechterverhältnis in einer Jugendsubkultur. In: deutsche jugend 11 (1985).
  • Schnack, D. und Gesterkamp. Hauptsache Arbeit. Männer zwischen Beruf und Familie. Reinbeck 1996.
  • Schnack, D. und Neutzling, R. Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit. Reinbeck 1990.
  • Schröder, B. Unter Männern. Brüder, Kumpel, Kameraden. Reinbeck 1988.
  • Silert, U. Jungenarbeit. Praxishandbuch für die Jugendarbeit. Teil 2. Weinheim und München 1989/1993.
  • Sturzenhecker, B. (Hg.) Leitbild Männlichkeit? Was brauch die Jungenarbeit?  1996.
  • Theweleit, K. Männerphantasien. Reinbeck 1986.
  • Wahl, P. Einige Aspekte männlicher Sozialisation. In: Willems und Winter: „...damit du groß und stark wirst„. Schwäbisch Gmünd und Tübingen 1990.
  • Weidner, J., Kilb, R. und Kreft, D. (Hrsg.) Gewalt im Griff. Neue Formen des Anti-Agressivitäts-Trainings. Weinheim und Basel 1997.
  • Willems, H. und Winter, R. Jungenarbeit. In: Böhnisch, Gängler und Rauschenbach. Handbuch Jugendverbände. Weinheim und München 1990.
  • Winter, R.
    • Identitätskrücken oder Jungenarbeit? In: Winter und Willems (Hrsg.) Was fehlt sind Männer. Schwäbisch Gmünd und Tübingen 1991.
    • Männliche Jugendkultur und Lebensbewältigung im ländlichen Raum. Tübingen 1993.
  • Winter, R. und Willems, H. (Hrsg.) Was fehlt sind Männer. Ansätze praktische Jungen- und Männerarbeit. MännerMaterial. Bd. 2. Schwäbisch Gmünd und Tübingen 1991.
  • Wolf, E. Jungenarbeit. Grundlagen, Konzepte und Handlungsstrategien für die offene Kinder- und Jugendarbeit.  1998.
  • Zilbergeld, B. Männliche Sexualität. Was nicht alle schon immer über Männer wußten... Tübingen 1983.
  • Zurdel, E. Homosexualität als Thema in der Jungenarbeit.  1997.